Vorteile

  • Optimierung der Fütterung: Die rasche Rückmeldung der Harnstoff- und Eiweissgehaltsanalyse liefert wertvolle Hinweise für eine bedarfsgerechte Fütterung. Dies bringt höhere Milchleistungen und eine bessere Fruchtbarkeit.
  • Bessere Eutergesundheit: Die sofortige Rückmeldung der Zellzahlen nach jeder Probewägung ist ein ausgezeichnetes Mittel zur Überwachung der Eutergesundheit. Damit werden Leistungseinbussen und Abzüge beim Milchgehalt vermieden.
  • Vergünstigung Milchleistungsprüfung: Die Milchleistungsprüfung (Probenahme, Gehaltsanalyse, Berichte, Porti) pro Kuh und Laktation kostet rund 60 Franken. Bund und Kantone tragen zirka 2/3 der Kosten. Der HB-Züchter profitiert von diesen öffentlichen Beiträgen und bezahlt selber nur etwa 1/3 der Gesamtkosten.
  • Bessere Preise für Zuchtvieh: Im Viehhandel erzielen HB-Tiere mit ausgewiesenen Abstammungs- und Leistungsdaten bessere Preise. Für gewisse Absatzveranstaltungenund den Export sind Abstammungsausweise ein Muss.
  • Gratis LBE: Für Erstmelkkühe ist die lineare Beschreibung und Einstufung in Prüfbetrieben gratis. Die LBE gibt wertvolle Hinweise für die Auswahl des passenden Besamungstieres.

Links:

 

 

Braunvieh