Mastitis Identifikation (MID)

MID – Mastitis-Identifikation
Euterentzündungen sind beim Milchvieh die am zweitmeisten genannte Abgangsursache. Bei der Gesundheitsdatenerfassung ist es sogar mit Abstand die häufigste gemeldete Krankheit beim Milchvieh. Dank der Mastitisidentifikation (MID) kann eine Mastitis gezielt therapiert und der wirtschaftliche Schaden in Grenzen gehalten werden.

Was ist MID?
Der Mastitis-Identifikationstest von Suisselab ermöglicht die Identifikation und die Quantifizierung der 15 wichtigsten Mastitiserreger sowie des Penicillin-Resistenzgens der Staphylokokken. Somit können Erreger bei akuten oder subklinischen Euterentzündungen identifiziert werden. Zudem können Trägertiere beim Zukauf oder vor der Alpung erkannt werden.

Wie funktioniert MID?
Der Landwirt bestellt via Suisselab, oder ab März 2019 via Braunvieh Schweiz, Probenahmesets für die MID. Innert kürzester Frist erhält er die dafür vorgesehenen Probefläschchen. Für eine optimale Aussagekraft der MID-Analyse ist es wichtig, dass eine Kontamination der Milchprobe mit Fremdkeimen aus der Umwelt oder aus Milch von anderen Tieren vermieden wird. Die Entnahme der Milchprobe muss daher unter aseptischen bzw. sterilen und verschleppungsfreien Bedingungen erfolgen. Die Milchprobe aus der Milchkontrolle kann ab ca. März nicht mehr für die Analyse verwendet werden. Die Milchprobe sollte bei vollem Euter und am besten unmittelbar vor dem Melken entnommen werden. Sie kann anschliessend an das Labor Suisselab in Zollikofen gesendet werden. In der Regel erhält der Landwirt am selben Tag der Analyse das Prüfergebnis. Im MID-Prüfbericht werden die gefundenen Erreger (z.B. Str. uberis) oder Erregergruppen (z.B. Staphylococcus sp.) aufgelistet.

MID-Resultate erhalten - und wie weiter?
Die Interpretation des Prüfberichts sollte zusammen mit dem Bestandes-Tierarzt gemacht werden, vor allem wenn Erreger identifiziert wurden. Gemeinsam mit ihm kann dann die richtige Therapie gewählt werden. Die gewählte Strategie sollte überwacht werden und um den Therapieerfolg zu bestätigen, gegebenenfalls die MID wiederholt werden.

Welche Vorteile bringt MID den Bauern?
Schnelle Reaktionszeit
- Tiefere Behandlungskosten
- Weniger verworfene Milch
- Bessere Milchqualität
- Steigerung der Milchproduktion
- Weitere Informationen: Suisselab, MID

 Download:

 
 
Braunvieh