Stierenmarkt Zug

Es ist  Zeit für die Anmeldung der Stiere für den Zuger Stierenmarkt und die Braunvieh-Auktion vom 7./8. September in Zug. Für die Stierenanmeldung wird keine Gebühr erhoben. Die Reglemente und Anmeldeformulare für Stiere sowie für die Auktion können hier eingesehen und ausgedruckt oder bei Braunvieh Schweiz, Chamerstrasse 56, 6300 Zug (Telefon 041 729 33 11, Fax 041 729 33 77) bestellt werden. BrunaNet-Kunden machen die Anmeldung am einfachsten über das SchauNet. Unter Bemerkungen ist „verkäuflich“ einzutragen, wenn der Stier zum Kauf angeboten wird, bzw. „Bio“, wenn das Tier aus einem Biobetrieb stammt.

Anmeldung-Transport-Auffuhr
Alle Anmeldungen müssen allerspätestens am 31. Juli in Zug eingetroffen sein. Verspätete Meldungen können nicht mehr berücksichtigt werden. Es wird keine Anmelde- und Ausstellungsgebühr erhoben. Der Transport zu den Ausstellungen hat gemäss Tagesprogramm zu erfolgen. Braunvieh Schweiz gewährt folgende Beiträge an die Transportkosten:

  • Stiere bis 2 Jahre:             Fr. 40.-
  • Stiere 2 Jahre und älter:    Fr. 80.-

Auszug aus dem Reglement für Stiere

  • Die Stiere müssen wieder vor dem 01.01.2016 geboren sein. (NEU)
  • Die Abstammung muss über mind. 2 Generationen mit Braunviehtieren nachgewiesen sein.
  • Stiere, welche als Träger der Erbfehler SDM, SMA, BH2, Spinnengliedrigkeit oder Weaver erkannt wurden, sind zum Markt nicht zugelassen.
  • Der Stierenvater muss ein Herdebuchstier sein.
  • Die Stierenmutter muss eine Herdebuchkuh mit mindestens einer Laktation (laufend oder abgeschlossen) sein.
  • Die Verkaufsprovision beträgt 3% des Verkaufspreises.
  • Über 11 Monate alte Stiere müssen mit Nasenring versehen sein. Braunvieh Schweiz behält sich vor, Stiere ohne Nasenring in den Stallungen zu belassen. Die Stiere dürfen nicht bösartig sein.

Spezialwettbewerbe
Zusätzlich zur traditionellen Mister-Wahl wird im Rahmen eines Spezialwettbewerbs der Titel „Mister Genetik“ für Original Braunvieh und Braunvieh vergeben. Ausgezeichnet wird der Stier mit dem höchsten Gesamtzuchtwert (GZW), der in der Abteilung einen Podestplatz (Rang 1-3) belegt hat. Der Stier muss einen genomisch optimierten Zuchtwert aufweisen (GA oder G). Bei mehreren Stieren mit gleichem GZW gewinnt derjenige mit der besseren Rangierung, danach der ältere Stier. Die Aussteller erhalten eine Plakette und einen Barpreis.
Als weiterer Spezialwettbewerb wird ein „Betriebscup“ durchgeführt, bei welchem die besten 3 Aussteller mit einem Spezialpreis ausgezeichnet werden. Teilnahmeberechtigt sind Stierenzüchter, welche mindestens 3 Stiere ausstellen (müssen nicht selbst gezüchtet sein). Für die Finalteilnahme werden die Rangpunkte der drei bestrangierten Stiere pro Aussteller zusammengezählt. Im Ring entscheidet das Oberpreisgericht über die Ränge 1 bis 3 nach Exterieur. Die besten drei Aussteller erhalten einen Erinnerungspreis und ein Preisgeld.

Auszug aus dem Auktions-Reglement
Braunvieh Schweiz führt während des ZM Zug am Donnerstag, 8. September 2016, um 13.00 Uhr, eine Qualitätsauktion vorwiegend mit Erstmelkkühen und trächtigen Rindern durch.

  • Die an der Auktion trächtigen Tiere müssen mit einem Braunvieh-Herdebuchstier besamt/belegt sein.
  • Die Kühe dürfen maximal in der 2. Laktation stehen.
  • Die Tiere müssen dem Zuchtziel des Schweizer Braunviehs entsprechen und einen Gesamtzuchtwert von mindestens 100 (Stand April-Auswertung) aufweisen.

Die Auffuhrgebühr für Auktionstiere beträgt Fr. 50.-, die Verkaufsprovision 3 % des Versteigerungserlöses. Der Transport der Auktionstiere ist für die Verkäufer kostenlos, denn die VIANCO übernimmt als Sponsor den Transport nach Zug. Melden Sie Qualitätstiere für die Auktion an, denn in Zug realisieren gefragte Tiere gute Preise.

Download

Anmeldeformulare (Word-Dokumente)

Anmeldeformular elektronisch via Homepage:

 

ZM Zug 2015

Bild: Andreas Bussinger




 

 

 

 

 



Braunvieh